zum Inhalt springen

East China University of Political Science and Law, Shanghai

Foto: Design n Print CC0 Public Domain

Die East China University of Political Science and Law (kurz: ECUPL) ist eine Hochschule in Shanghai, China. Die ECUPL wurde 1952 in Folge der Gründung der Volksrepublik China, als Nachfolgeeinrichtung der St. John’s University gegründet.

Die ursprüngliche St. John’s University, 1879 von amerikanischen Missionaren ins Leben gerufen war eine der ältesten und prestigeträchtigsten Universitäten Chinas und wurde aus diesem Grund häufig als „Harvard of China“ bezeichnet.

Die ECUPL ist auf zwei Campus aufgeteilt, ein Teil der Universität befindet sich auf dem alten Campus der St. John’s University im Zentrum Shanghais, der andere Teil, der insbesondere die Bachelorstudierenden beherbergt, ist Teil der „Songjiang University Town“. Dabei handelt es sich um ein Bildungszentrum außerhalb von Shanghai, auf dem acht verschiedene Universitäten  Platz finden. Das Areal der Universitätsstadt ist, in seiner Größe, sogar in China einmalig und ermöglicht ein außergewöhnliches Campuserlebnis.

Die ECUPL, die einen deutlichen Schwerpunkt auf rechtswissenschaftliche Studiengänge hat, ist mit etwa 15.000 Studierenden übersichtlich und hat einen hervorragenden Betreuungsschlüssel. Die Kurse werden in Englisch gehalten, dabei muss beachtet werden, dass durch eine eindeutige Trennung der auswärtigen von den chinesischen Studierenden, im Studium die Kontaktaufnahme mit den Studierenden vor Ort erschwert wird. Allerdings ergibt sich die Möglichkeit spätestens, wenn man sich für einen Platz im Studierendenwohnheim auf dem Campus entscheidet.

„Die Zeit in China war in jeglicher Hinsicht ein Abenteuer. Eine Herausforderung an der ich gewachsen bin. […] Ich habe in China in eine Kultur blicken können, die der unseren nicht ferner sein könnte.“