zum Inhalt springen

Duquesne University, School of Law, Pittsburgh

Foto: skeeze CC0 Public Domain

Eine weitere Partnerschaft besteht mit der Duquesne University in Pittsburgh, USA. Diese wird von Herrn Professor Dr. Junker vom Lehrstuhl für US-Recht betreut.

Die Duquesne University ist eine in Pittsburgh, Pennsylvania gelegene private katholische Universität.  Die Universität wurde 1911 gegründet und ist die einzige hohe Bildungseinrichtung weltweit, die vom Orden der Spiritaner verwaltet wird.

Mit über 10.000 Studierenden ist sie verglichen zur Universität zu Köln klein, es handelt sich aber auch um eine typisch amerikanische Campusuniversität. Die School of Law ist dabei in den Campus der Duquesne University integriert. Dieser liegt zentral nahe Pittsburgh Downtown.

"Obwohl Pittsburgh in der Nähe von Städten wie Chicago, Philadelphia, Toronto, Washington D.C. oder New York gerne untergeht , ist es für mich eine der charakterstärksten Städte der nördlichen Ostküste. Die ungewöhnliche Dreiecksanordnung des Stadtzentrums, die vielen Brücken und die hügelige Landschaft bilden einen Kontrast zu den meist riesigen, flachen und schachbrettartig angelegten Städten der USA."

„Es geht hier nicht mehr allein um die Frage, wie viel man im Ausland fachlich lernt oder wie weit einen das Auslandssemester im Studienplan voranbringt, sondern es geht darum über den Tellerrand zu schauen und vielleicht auch ein bisschen darum seine Ziele und Prioritäten neu zu gewichten.“

Informationen zum Programm und zur Bewerbung erhalten Sie auf den Seiten des Lehrstuhls für US-Recht.

Bei der Bewerbung ist ein TOEFL-Testergebnis mit einem Score von jedenfalls 90 oder ein IELTS-Testergebnis von mindestens 7.5 einzureichen, dies ist ein zwingendes Erfordernis der Duquesne University (es wird beim TOEFL nur der TOEFL iBT (Internet-based Test) akzeptiert). Änderungen der Mindestanforderungen sind möglich, bitte informieren Sie sich auch auf den Seiten der Duquesne University.

Das Bewerbungsverfahren für die Duquesne University erfolgt gesammelt mit den Verfahren für ERASMUS+ und andere Austauschprogramme über das ZIB Jura. Der Lehrstuhl für US-Amerikanisches Recht bittet zudem um eine parallele Benachrichtigung über Ihre Bewerbung (kurze Hinweis-E-Mail). Nach der Zuteilung eines Studienplatzes betreut Sie der Lehrstuhl für US-Amerikanisches Recht bei weiteren Fragen, z. B. hinsichtlich Finanzierungsmöglichkeiten.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung für einen Studienplatz im außereuropäischen Ausland erfolgt gesammelt mit der Bewerbung um ERASMUS+-Studienplätze. Es gelten die gleichen Voraussetzungen und Anforderungen, die Sie hier finden.