zum Inhalt springen

Katholieke Universiteit Leuven, Löwen

Foto: Roland Jacobs CC0 Public Domain

Die Katholieke Universiteit Leuven (deutsch Katholische Universität Löwen) oder KU Leuven ist eine niederländischsprachige Universität mit Sitz in Löwen (niederländisch Leuven) in der belgischen Region Flandern. Löwen liegt etwa 20 km östlich von Brüssel. Löwen hat gut 100.000 Einwohner von denen über die Hälfte Studierende sind.

Die KU Leuven zählt zu den renommiertesten Universitäten der Welt. Dem World University Ranking 2015/2016 der Times Higher Education nach, steht die KU Leuven weltweit auf Platz 35. An der Universität studieren zurzeit etwa 55.000 Studenten, davon sind 16% ausländische Studierende.

Die KU Leuven hat in den Jahren 2016 und 2017 in der Forschung mehr Patente angemeldet als jede andere Universität in Europa. Folglich belegt die Universität in der jährlichen Liste der innovativsten europäischen Unis in beiden Jahren den ersten Rang.

Gegründet 1425 in der historischen Altstadt von Leuven, durch eine Bulle von Papst Martin V., war die Universität die erste der Benelux- Länder und die älteste noch existierende Katholische Universität der Welt. 1968 teilte sich die Universität im Zuge des flämisch- frankophonen Konflikts in eine niederländisch- und eine französischsprachige Hochschule.

Es wird zwar von der Universität ein Busticket angeboten, in einer Kleinstadt mit engen Gassen bietet sich aber ein Fahrrad als Fortbewegungsmittel ganz besonders an.

Löwen (niederländisch Leuven) ist eine belgische Stadt in der Region Flandern. Löwen hat 100.244 Einwohner. Vor allem bekannt ist Löwen neben der Universität, für sein Stadtbild, welches mit dem gotischen Rathaus und dem Alten Markt einige der schönsten Beispiele flämischer Baukunst aufweist.

Löwen liegt circa 20 Kilometer östlich von Brüssel am Fluss Dijle in der Provinz Flämisch-Brabant.

Obwohl Brüssel 1267 Hauptstadt des Herzogtums wurde, war Löwen doch noch lange Zeit bedeutender. Zu großer Blüte gelangte Löwen wieder ab 1750. Es wurden breite Straßen angelegt die Löwen mit Brüssel verbanden, den Handel anregten. Durch den Löwen-Dijle-Kanal wurde 1750 eine Schiffsverbindung nach Antwerpen, und damit der Zugang zum Meer, hergestellt. Der Erfolg dieses Projekts schlug sich anschließend im enormen Zuwachs des Bierexports nieder. 1764 hatte Löwen 52 Brauereien.

Leuven hat einen wunderschönen mittelalterlichen Kern. Es gibt überall gemütliche Restaurants und Kneipen, neben dem Namen Universitätsstadt, trägt Leuven auch den Namen Bierstadt.

 

"Mir hat die Zeit in Leuven sehr gut gefallen. Ich habe viel gelernt, inklusive einer neuen Sprache. Man sollte aber wissen, dass Leuven eine anspruchsvolle Universität ist. Dafür ist es eine super Studentenstadt mit offener freundlicher Atmosphäre."

 Anna Kaumanns

 

Beginn des akademischen Jahres

 

Beginn des akademischen Jahres: 26. September 2016

Wintersemester: 26. September 2016 – 24. Dezember 2016

Sommersemester: 13. Februar 2017 – 27. Mai 2018

Akademischer Kalender

Wo bekomme ich Hilfe zur Wohnungsvermittlung

Die Universität hat etwa 400 der ca. 2000 nicht subventionierten Wohnheimplätze für Austauschstudierende reserviert. Weiter werden Unterkünfte in privaten Wohnheimen über die Universität vergeben, hier sind 20% der verfügbaren Plätze für auswärtige Studierende reserviert

Weitere Informationen und weitere Informationen

Einführungswoche und Willkommensveranstaltungen

 

18. – 24. September 2017

Da das Programm wirklich ausführlich ist, ist für  bestimmte Programmpunkte eine Reservierung notwendig.

Weitere Informationen

Informationen zu Sprachkursen

Für ERASMUS Studierende wird ein kostenloser flämisch- Sprachkurs angeboten. Dieser findet über das gesamte Semester verteilt statt. A1+ Zertifikat

Weitere Informationen

Informationen zur Belegung von Vorlesungen

Programmübersicht

Klausurenphase

Erste Klausurenphase: 16. Januar – 4. Februar 2017

Zweite Klausurenphase: 12. Juni – 1. Juli 2017

Dritte Klausurenphase: 21. August – 9. September 2017