zum Inhalt springen

Universidad Carlos III de Madrid

Foto: Javier Elices CC0 Public Domain

Die Universität Carlos III zu Madrid (kurz: UC3M) ist eine staatliche Universität in Spanien. Sie wurde 1989 gegründet und unterhält unteranderem einen Campus in der Nähe der Puerta de Toledo im Zentrum von Madrid. An der Universität studieren etwa 17.000 Studenten. Die UC3M gilt als eine der renommiertesten Universitäten Spaniens. Und gehört nach dem QS Ranking der Universitäten unter 50 Jahren zu den besten 20 der Welt.

Die Universität ist nach König Carlos III. von Spanien benannt, der im Sinne des „aufgeklärten Despotismus“ regierte und als absolutistischer Monarch unter anderem die Bildung förderte.

Die UC3M zeichnet sich insbesondere durch ihr internationales Profil aus. Es wird ein breites Spektrum an Master und Bachelor Programmen in Englisch angeboten und etwa 20% der Studentenschaft besteht aus internationalen Studierenden. Sie steht an erster Stelle in Spanien und an dritter Stelle europaweit der Anzahl der Studierenden, die am Erasmus Programm teilnehmen.

Die juristische Fakultät befindet sich außerhalb des Stadtzentrums im Ort Getafe. Getafe liegt im Süden der Stadt und ist mit der Bahn etwa 30 Min. entfernt.

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens. Mit rund 3,2 Millionen Einwohnern ist Madrid nach London und Berlin die drittgrößte Stadt der Europäischen Union und die größte Stadt Südeuropas.

Madrid ist seit Jahrhunderten der geographische, politische und kulturelle Mittelpunkt Spaniens und der Sitz der spanischen Regierung. Hier residieren der König, ein katholischer Erzbischof sowie wichtige Verwaltungs- und Militärbehörden. Als Handels- und Finanzzentrum hat die Stadt nationale und internationale Bedeutung.

Madrid befindet sich im Zentrum Spaniens auf 667 m. ü M. und ist damit die höchstgelegene Hauptstadt der Europäischen Union.

Das Stadtbild Madrids ist ganz wesentlich von den spanischen Habsburgern und Bourbonen geprägt worden. Nach den Zerstörungen durch die Belagerung während des Spanischen Bürgerkriegs wurde es unter Francisco Franco nach dessen Plänen wieder aufgebaut.

Madrid hat rund um die Uhr etwas zu bieten. Auf der einen Seite die vielen Bars und Restaurants, die von den Madrilenen täglich bis spät in die Nacht genutzt werden und unzählige Clubs, auf der anderen Seite die berühmten Museen, wie das Prado oder Reina Sofía (der Eintritt ist für Studenten umsonst).

Für eine Hauptstadt ist Madrid preislich relativ studentenfreundlich. Beispielsweise kann man, wenn man sich zu  mehreren „Raciones“ teilt inklusive einem Glas Wein für 10 € satt werden. Ein Frühstück mit frisch gepresstem Orangensaft, Kaffee und Croissant bekommt man in fast allen Cafés bereits ab 2.50 €. Eine weitere Möglichkeit sind die Museos del Jamón. Hier bekommt man „bocadillos con jamón“ (Schinkenbaguette) für bereits einen Euro und ein Bier (0,33 l) für 0.90 €.

 

"Vielleicht fällt einigen die Entscheidung schwer, ein Auslandssemester im Rahmen eines Jurastudiums einzuschieben, da einem die Zeit studientechnisch mangels Anrechnung von Kursen verloren geht. Ich kann jedoch nur jedem an Herz legen, diese Erfahrung mitzunehmen, da es eine persönliche Bereicherung ist, einige Zeit im Ausland gelebt zu haben."

Hanna Kracht

 

Beginn des akademischen Jahres

 

Wintersemester: 6. September 2017 – 12. Dezember 2017

Sommersemester: 24. Januar 2018 – 23. Mai 2018

Akademischer Kalender

Wo bekomme ich Hilfe zur Wohnungsvermittlung

Von der Universität wird eine breite Auswahl an unterschiedlichen Möglichkeiten der Wohnungssuche zur Verfügung gestellt

Weitere Informationen

Einführungswoche und Willkommensveranstaltungen

 

Die Einführungswoche im Wintersemester 2017/2018 findet im September statt.

Weitere Informationen

Informationen zu Sprachkursen

An der Universität werden ausschließlich kostenpflichtige Sprachkurse angeboten

Weitere Informationen

Kursangebot

Programmübersicht

Klausurenphase

Wintersemester Zwischenprüfungen: 13. - 20.Dezember 2017

Wintersemester: 8. - 23. Januar

Sommersemester: 16. Mai – 1. Juni 2017