zum Inhalt springen

Deutsch-Türkischer Masterstudiengang Wirtschaftsrecht LL.M. (Köln/İstanbul Bilgi)

Ihre Vorteile

  • einjähriges Studium an den renommierten Universitäten zu Köln und Istanbul Bilgi Üniversitesi 

  • Studium in einer kleinen Gruppe: jährlich etwa 8 Studierende von deutscher und 8 von türkischer Seite

  • Spezialisierung im deutsch-türkischen Wirtschaftsrecht als attraktive Qualifikation

  • Möglichkeit ein DAAD-Stipendium zu erhalten

 

Der deutsch-türkische Masterstudiengang Wirtschaftsrecht Köln/Istanbul Bilgi
Foto: xxoktayxx CC0 Public Domain

Seit über 15 Jahren bieten die Universität zu Köln und die Istanbul Bilgi Universität einen zweisemestrigen gemeinsamen internationalen Master Studiengang zum deutschen und türkischen Wirtschaftsrecht an. Dieser Studiengang ist als Joint Degree akkreditiert und wird aufgrund seines einzigartigen hochqualifizierenden wirtschaftsrechtlichen Profils an zwei führenden rechtswissenschaftlichen Fakultäten in Deutschland und der Türkei vom deutschen akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert. Es stellt für Personen mit fließenden Deutsch- und Türkischkenntnissen in Wort und Schrift und einem abgeschlossenem  ersten juristischen Studium zum deutschen oder türkischen Recht die ideale Spezialisierungsmöglichkeit dar. Überdies profitieren die meisten Teilnehmenden von einem DAAD-Stipendium für die Studienphase an der Bilgi Universität. Es wird Unterricht von exzellenten, international tätigen Professorinnen und Professoren und Praktikerinnen und Praktikern in türkischer, deutscher und optional englischer Sprache angeboten, der u.a. einen  tiefen Einblick in die juristische transnationale Arbeit anbietet. Abgerundet wird der Studiengang mit einem sechswöchigen wirtschaftsrechtlichen Praktikum, das die Absolventen ideal auf die Arbeitswelt vorbereitet. Das Masterprogramm wird von den Programmbeauftragten Prof. Dr. Dr. h.c Mansel seit Gründung des Programmes im Jahr 2009 auf deutscher und von Frau Prof. Dr. Başalp auf türkischer Seite seit dem Jahr 2015 betreut.

Aufgrund des türkischen Hochschulrechtes gelten Besonderheiten für Personen mit türkischer Staatsangehörigkeit und dem Abschluss erste juristische Prüfung Rechtswissenschaften (deutsches "erstes Staatsexamen"). In diesem Fall ist ein Beratungsgespräch mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des ZIB-Jura der rechtswissenschaftlichen erforderlich. Bitte vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit ZIB-Jura . Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess entnehmen Sie der Seite Bewerbung und Zulassung.

 

Finanzielle Förderung

An der Universität zu Köln fällt ein Semesterbeitrag in Höhe von ca. 320 Euro für das erste Studiensemester an, der auch die Kosten für das Deutschlandticket abdeckt und diverse Vergünstigungen in Köln und Umgebung bietet (zB Mensa).

Den Teilnehmenden von deutscher Seite werden die Studiengebühren an der Bilgi Universität erlassen (es sind daher in Istanbul keine Studiengebühren zu zahlen, sog. "Gebührenstipendium").

Für jeweils über die Universität zu Köln und über die Bilgi Universität ausgewählte Studierende stehen 8 leistungsorientierte Stipendien des Deutsch-Akademischen Austauschdienstes zur Verfügung. Diese DAAD-Förderung beinhaltet sowohl einen festen Förderungsbetrag, als auch eine Reisekostenpauschale.

 

 

Den türkischen Internetauftritt des LL.M. (Köln/Bilgi Istanbul) finden Sie hier.